Cineclub Latino - Kuba: Eine unendliche Liebe

Nichts hat das Antlitz des Filmkontinents Lateinamerika so grundlegend verändert und bereichert wie die kubanischen Filmpioniere, die im Windschatten der Revolution von 1959 auf der Insel praktisch aus dem Nichts ein Mekka origineller Filmkunst hervorzauberten, das bis heute unverzichtbarer Bestandteil des Weltkinoerbes ist. Im Herbst vor zwei Jahren zollte das Filmarchiv Austria diesem Umstand gebührend Tribut.

Der Cineclub Latino widmet nun am Freitag, dem 16. Dezember und am Samstag, dem 17. Dezember 2012 dem Cine Cubano zwei Filmabende im Metro-Kino, an denen neben dem berühmten Klassiker des Frauenporträt-Genres LUCÍA (Regie: Humberto Solás, 1968) drei neue Produktionen vorgestellt werden, die in Wien noch nicht gezeigt wurden.

Fr. 16.12.2011, 18:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
CASA VIEJA / DAS ALTE HAUS
Kuba 2009
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 95 Minuten
REGIE LÉSTER HAMLET

BUCH Abelardo Estorino, Mijail Rodríguez, Léster Hamlet
KAMERA Rafael Solís
MUSIK Aldo López Gavilán
MIT Yadier Fernández, Manuel Porto, Alberto Pujol, Isabel Santos, Daisy Quintana, Adriá Santana, Susana Tejera.

mehr...

Fr. 16.12.2011, 20:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
LISANKA
Kuba / Russland 2010
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 115 min
REGIE DANIEL DÍAZ TORRES
BUCH Daniel Díaz Torres, Eduardo del Llano, Francisco García
KAMERA Angel Alderete
SCHNITT Damian Font
MUSIK Kelvis Ochoa
MIT Miriel Cejas, Carlos E. Almirante, Rafael Hernández, Kirill Zolygin, Enrique Molina, Blanca Rosa Blanco.
mehr...

Sa. 17.12.2011, 18:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
EL PREMIO FLACO / DER MAGERE PREIS
Kuba 2009
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 90 Minuten
REGIE JUAN CARLOS CREMATA MALBERTO

BUCH Juan Carlos Cremata Malberti, Iraida Malberti
KAMERA Oscar Valdés
MUSIK Amaury Ramírez Alberti
MIT Rosa Vasconcelos, Blanca Rosa Blanco, Carlos Gonzalvo, Luis Alberto García, Omar Franco, Alina Rodríguez.

mehr...

Sa. 17.12.2011, 20:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
LUCÍA

Kuba 1968
Originalfassung mit deutschen Untertiteln, 60 min
REGIE HUMBERTO SOLÁS

BUCH: Humberto Solás, Julio García Espinosa, Nelson Rordríguez
KAMERA Jorge Herrera Schnitt: Nelson Rodríguez
MUSIK Leo Brouwer
MIT Raquel Revuelta, Eslinda Núñez, Adela Legrá, Adolfo Llauradó, Idalia Anreus.
mehr...


Nach der Filmvorführung gibt es ein kulturelles Programm mit MIusik, Buffet und Cocktails auf Einladung unserer Partner und der Botschaft der Republik Kuba.

In Koordination mit der Botschaft der Republik Kuba
Botschaft der Republik Kuba

Es kuratieren Enrique Bedoya und Helmut Pflügl

Wir sind auch in Facebook: http://www.facebook.com/PapayaMedia

NICARAGUITA, BLUME DES BEGEHRENS

Do. 15. Dezember - 19:00
Breite Gasse 3 , 1070 Wien - DEPOT


50 Jahre nach der Gründung der Sandinistischen Befreiungsfront FSLN wird die nicaraguanische Revolution und die Solidarität mit ihr durch die Prismen zweier filmischer Erinnerungen betrachtet:


AQUELLOS AÑOS / JENE JAHRE
R: Enrique Polo D'Keratry 1983 - La Tercera Puerta 2007, 50 min., Nic., OmdtU.

Nach dem Triumph der FSLN 1979 begann das Sistema Sandinista de Television mit den Dreharbeiten für ein Revolutionsepos: Eine Erzählung von Mario Benedetti, Dokumentarbilder der Schlussoffensive und ein revolutionäres Theaterkollektiv waren die Komponenten der mehrstündigen Erstfassung. 2007 bat der Regisseur das Kollektiv La Tercera Puerta um eine Kurzversion - Revolutionserinnerungen mit Verfremdungseffekten.

EINMAL MEHR ALS NUR REDEN
R: Anna Katharina Wohlgenannt, 2010, 72 min, A., dt.

Die Brigade Februar 34 brach 1984 aus Solidarität mit der sandinistischen Revolution von Österreich nach Nicaragua auf. Aus der Idee, die FSLN zu unterstützen, wurde ein Erlebnis, das körperliche Arbeit und handwerkliche Fähigkeiten in den Vordergrund stellte. 25 Jahre danach fragt Anna Katharina Wohlgenannt die TeilnehmerInnen der Brigade, was sie in Nicaragua gesucht haben und montiert daraus einen Film über Engagement, Ernüchterung und die bis heute anhaltende Sehnsucht nach einer anderen Welt.

Gespräch mit Anna Katharina Wohlgenannt

Papaya Media Association lädt ein in Zusammenarbeit mit KINOKI


www.papayamedia.org

Goldene Zeiten in Guatemala?

http://www.dka.at/typo3temp/pics/a1f5e42001.jpg

Themenabend zum Goldbergbau mit Bischof Ramazzini

28. November 2011, 19 Uhr
C3 - Centrum für Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Wien, Alois Wagner-Saal

  • Vortrag von Bischof Ramazzini
  • Kommentar von Brigitte Reisenberger, Autorin des kürzlich erschienenen „Schwarzbuch Gold“
  • Kommentar von Andrea Lang, Director Marketing and Sales, Münze Österreich AG

Wenn bei Anleger/innen – Privaten oder Profis – die Nerven zu flattern beginnen, retten sie zumindest einen Teil ihres Geldes in „sichere Häfen“. Es verwundert nicht, dass Gold in diesen unruhigen Zeiten populär ist wie schon lange nicht. Der Goldpreis erklimmt bisher unvorstellbare Höhen. Während die öffentliche Diskussion hierzulande von Chancen und Risiken beim Gold-Investment dominiert wird, bleiben die negativen Auswirkungen des „neuen Goldrausches“ in Entwicklungsländern weitgehend unbeachtet.

Im Gebiet der guatemaltekischen Diözese San Marcos werden von internationalen Bergbauunternehmen Bodenschätze abgebaut. Bischof Álvaro Ramazzini setzt sich seit Jahrzehnten gegen die Zerstörung der Umwelt und für die Rechte der lokalen Bevölkerung ein. Für internationales Aufsehen sorgten die Auseinandersetzungen um die 2005 in Betrieb gegangenen Mine „Marlin“ des kanadischen Bergbaukonzerns „Goldcorp“. Bischof Ramazzini berichtet über die Auswirkungen dieser größten Goldmine Guatemalas und den Widerstand der Betroffenen.

zur Person:
Monseñor Álvaro Ramazzini ist seit 1989 Bischof der katholischen Diözese San Marcos im südwestlichen Hochland Guatemalas. Von 2001 bis 2005 war er Präsident des Sekretariats der zentralamerikanischen Bischofskonferenzen und zeitweilig Vorsitzender der guatemaltekischen Bischofskonferenz. Horizont 3000 und die Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar arbeiten mit mehreren sozial-pastoralen Einrichtungen zusammen, denen Bischof Ramazzini vorsteht und vorstand. 2005 wurde er mit dem Konrad-Lorenz-Preis des österreichischen Umweltministeriums und 2011 mit dem Friedenspreis „Pacem in Terris“ ausgezeichnet.

Eine Veranstaltung der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar und HORIZONT3000
In Kooperation mit FIAN Österreich und Guatemala Solidarität Österreich

Cineclub Latino - Am Puls der Zeit: Venezuela



Mi. 23. bis Fr. 25. November
18:00 und 20:00
Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien

Im Land Simon Bolívars schufen einige Autorenfilmer in den 1970er-Jahren erstmals breitere Grundlagen für ein gesellschaftskritisches Kino nach dem Vorbild filmpotenter Nachbarn wie Brasilien, Argentinien, Mexico und Kuba – ein Kino jenseits des hausgemachten und des aus dem Norden importierten Kommerz. In Österreich wurde diese erste Welle venezolanischer Filmkunst völlig ignoriert. Erst Mitte der 1980er-Jahre widmete man dem Land aus Nuestra America mittels einer kleinen Filmschau nähere Aufmerksamkeit in Wien. Da die Regierung Chávez das Autorenkino fördert, konnten sich die bolivarischen Filmemacher inzwischen nicht nur auf internationalen Festivals, sondern auch zuhause stabiler positionieren. Sechs Filme aus der ersten Dekade des neuen Jahrtausend werden im November zeugen von der Kraft des neuen venezolanischen Kinos.

Mi. 23.11.2011, 18:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
MANOS MANSAS / ZAHME HÄNDE
Venezuela 2008
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 87 Minuten
Regie: LUIS ALEJANDRO RODRÍGUEZ UND ANDRÉS EDUARDO RODRÍGUEZ
BUCH Luis Alejandro Rodríguez, Andrés Eduardo Rodríguez
PRODUKTION Fundación Villa del Cine
KAMERA Luis Alejandro Rodríguez, Andrés Eduardo Rodríguez
MUSIK Andrés Level, El Sagrado Familión

Mi. 23.11.2011, 20:00
UNA CASA CON VISTA AL MAR / EIN HAUS MIT MEEERESBLICK
Venezuela/Kanada/Spanien 2001
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 93 Minuten
Regie: ALBERTO ARVELO
BUCH Alberto Arvelo
PRODUKTION Juan Carlos López
KAMERA Cezary Jaworsky
SCHNITT José Ares
MUSIK Nascuy Linares
MIT Imanol Arias, Gabriel Arcand, Leandro Arvelo, Manuela Aguirre.

Do. 24.11.2011, 18:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
BLOQUES / BLÖCKE
Venezuela 2008
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 87 Minuten
Regie: ALFREDO HUECK UND CARLOS CARIDAD MONTERO
BUCH 0Julián Balam, Marcel González Ávila
KAMERA Gyula David, Alexander Barroeta
SCHNITT Yolimar Aquino MUSIK Álvaro Paiva
MIT Lourdes Valera, Dimas González, Nohely Arteaga, Susy Herrera.

Do. 24.11.2011, 20:00
DÍAS DE PODER / TAGE DER MACHT
Venezuela 2009
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 105 Minuten
Regie: ROMÁN CHALBAUD
BUCH Román Chalbaud, José Ignacio Cabrujas
KAMERA Vitelbo Vásquez
SCHNITT Julio García
MUSIK Francisco Cabrujas
MIT Gustavo Capacho, Theylor Plaza, Paula Woyzechowsky, Gladys Prince, Antonieta Colón, Adriana Gavini.

Fr. 25.11.2011, 18:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
MUERTE EN ALTO CONTRASTE / EIN KONTRASTREICHER TOD
Venezuela 2009
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 105Minuten
Regie: CÉSAR BOLÍVAR
BUCH César Bolívar, José Antonio Varela, José Luis Varela
KAMERA Jesús Suárez, César Bolívar
SCHNITT Jonathan Pellicer, César Bolívar
MUSIK Salomon Lerner
MIT Erich Wildpret, Norelys Rodríguez, Juan Manuel Laguardia.

Fr. 25.11.2011, 20:00
MACURO
Venezuela 2008
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 85 Minuten
Regie: HERNÁN JABES
BUCH Eduardo Troche
KAMERA Daniel García
SCHNITT Hernán Jabes, Yolimar Aquino, Miguel Ángel García
MUSIK Fosforera
MIT Gonzalo Cubero, Sebastián Falco, Leónidas Urbina, Tatiana Padrón, Eduardo Gil, Julio César Castro.

http://cineclublatino.papayamedia.org/



TransHonduras - Queerer Widerstand in Honduras - Filme und Diskussion



Sábado, 05 de noviembre · 19:00
TOP-Kino; Rahlgasse 1, 1060 Wien

Papaya Media Association in Zusammenarbeit mit der Honduras-Delegation, KINOKI, TransX, der Rosa Lila Villa und Netzwerk LGBT-Rechte von Amnesty International Österreich

präsentiert

Filmvorführung und Diskussion mit LGBT-Aktivist und Regiseur Fernando Reyes

o Spielfilm „Esperándola – Awaiting her“ von James Joint über die transsexuelle Lebensrealität in Honduras; 15 min; Spanisch mit engl. Untertiteln

o Dokumentarfilm „En mis tacones - Auf meinen Stöckelschuhen“ von Fernando Reyes über die Diskriminierung von Trans-Menschen seit dem Militärputsch; 30 min; Spanisch mit dt. Untertiteln

o Anschließende Diskussion mit Fernando Reyes
o Sprache: Spanisch / Deutsch
o Eintritt frei, Spende für die hondurenische LGBT-Projekte in Honduras - "Diversitätsbewegung im Widerstand" erwünscht!

Hintergrund
»Innerhalb der honduranischen Widerstandsbewegung gegen den Putsch, die ja nun auch aus Menschen besteht, die in Honduras in einer machistischen, trans- und homophoben Gesellschaft aufgewachsen sind, werden Homosexuelle und Transpersonen heute als politische Subjekte wahrgenommen. Es herrscht ein unglaublicher Respekt.« erzählt der Filmemacher und LGBT-Aktivist Fernando Reyes. »Früher gab es diese Freiräume nicht, da wurden nur Schwule und Transsexuelle akzeptiert, die sich im Kampf gegen Aids engagierten, man nahm die Kondome an, die sie verteilten, und das war es.

«Gemeinsam mit seiner Kollegin Lili Andrea Nuñez hat Fernando Reyes einen Dokumentarfilm über die transsexuelle Lebensrealität in Honduras nach dem Putsch im Jahr 2009 gedreht. Die 30-minütige Dokumentation zeigt die Situation von Transsexuellen in Honduras, ihren Alltag zwischen Dis¬kriminierung und eigener Identitätsfindung, Sexarbeit als Überlebensstrategie, schließlich: die zahlreichen Morde an Mitgliedern der Community. Als wichtiger Teil des Widerstands gegen den Putsch ist die LGBT-Bewegung von der repressiven Situation in Honduras besonders betroffen: In der zunehmend mili¬tarisierten Gesellschaft werden Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle immer häufiger zu Opfern der Staatsgewalt. Seit dem Putsch im Juni 2009 sind über 40 Morde an Transpersonen gemeldet worden. Viele dieser Morde gehen auf das Konto von Polizei und Militärs.

Buchpräsentation “GUATEMALA: EL MARTIRIO DE UNA REINA Y LA GUERRA DE LA VERGÜENZA”

El Martirio

“GUATEMALA: EL MARTIRIO DE UNA REINA Y LA GUERRA DE LA VERGÜENZA”

von Marta G. González Molina
Europasaal des Österreichischen Lateinamerika-Instituts
Türkenstraße 25, 1090
MI. 19. Oktober · 18:30

Es sprechen:


Dr. Ralf Leonhard, Korrespondent - die Tageszeitung
Mag. Dominique Doujenis, Künstlerin und Soziologin

Eintritt frei

In spanischer und deutscher Sprache

in Zusammenarbeit mit: Guatemala Solidarität Österreich,
Internationaler Versöhnungsbund und Frauensolidarität.
Mit freundlicher Unterstützung vom Österreichischen Lateinamerika-Institut.

Cineclub Latino - Karibik pur: Dominkanische Republik auf Zelluloid


cineclub latino

Karibik pur: Dominkanische Republik auf Zelluloid
Der Cineclub Latino eröffnet seine Herbstsaison mit Werken eines Landes, das bis jetzt in Österreich als weißer Fleck auf der Filmlandkarte firmiert. Die rechte Hälfte der Insel Hispaniola, im Gegensatz zu Haiti nur selten in der medialen Aufmerksamkeit Europas, hat im neuen Jahrhundert wie auch andere Kleinstaaten des Kontinents erste Schritte in Sachen nationaler Filmkultur unternommen. Erstmals an zwei Tagen werden nun Beispiele aus der Produktion des Landes in Wien vorgestellt.

Do. 13.10.2011, 18:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
YUNIOL
Dominikanische Republik 2007
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 103 Minuten
Regie: ALFONSO RODRÍGUEZ

BUCH Alfonso Rodríguez
PRODUKTION Kendy Yanoreth
KAMERA Eduardo Fierro
MUSIK Gustavo Rodríguez

MIT Shalim Ortiz, Frank Perozo, Hemky Madera, Charytin Goico, Milly Quezada
mehr...

Do. 13.10.2011, 20:00
SANKY PANKY
Dominikanische Republik 2006
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 90 Minuten
Regie: JOSÉ E. PINTOR
BUCH José E. Pintor
PRODUKTION Milbert Pérez
KAMERA Elias Acosta
MUSIK Pachy Carrasco
TON Eric Taveras
MIT Fausto Mata, Tony Pascual, Aquiles Correa, Zdenka Kalina, Patricia Banks und Nuryn Sanlley
mehr...

Afterparty: GRAN FIESTA DOMINICANA in Floridita in der FLORIDITA CUBAN DANCE BAR, Johannesgasse 3, 1010 Wien
Fr. 14.10.2011, 18:00 - Metro Kino Johannesgasse 4, 1010 Wien
TRÓPICO DE SANGRE
Dominikanische Republik 2009
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 115 Minuten
Regie: JUAN DELANCER

BUCH Juan Delancer
PRODUKTION Joan Giacinti
KAMERA Ricardo DeAngelis
MUSIK Manuel Tejeda

MIT Michelle Rodriguez, Juan Fernández und Sergio Carlo
mehr...



Fr. 14.10.2011, 20:00
PERICO RIPIAO
Dominikanische Republik 2003
Spanische Originalfassung mit englischen Untertiteln, 93 Minuten
Regie: ÁNGEL MUÑIZ

BUCH Ángel Muñiz, Reynaldo Disla
PRODUKTION Ángel Muñiz
KAMERA Peyi Guzmán
MUSIK Pen-Bian Sang
MIT Raymond Pozo, Manolo Ozuna und Phillip Rodríguez
mehr...


Nach der Filmvorführung gibt es ein kulturelles Programm mit Buffet und Cocktails auf Einladung unserer Partner.

Wir sind auch in Facebook: http://www.facebook.com/PapayaMedia

GRAN FIESTA DOMINICANA

GRAN FIESTA DOMINICANA
Donnerstag 13.Okt - ab 21:00 Uhr
EINLADUNG ZUR GRAN FIESTA DOMINICANA

Am 13.Oktober präsentieren Fiestas Latinas en Viena und das Floridita das sechste Event einer von nun an monatlichen Veranstaltungsreihe , das sich diesmal speziell der Dominikanischen Republik widmet.

Im Rahmen der Fiesta präsentieren wir den Special Guest - DJ CHAVAL auch Special Dominican Performance und Shows.

Fiesta im Floridita mit Special Offers: Bier Presidente, Special Cocktails

Bachata und Merengue Hits, werden uns die ganze Nacht begleiten.
Vervollständigt wird das Angebot durch kulinarische dominikanische Fingerfood Spezialitäten

Der Eintritt ist GRATIS für alle die sich unter folgender Adresse registriert haben

FLORIDITA REGISTRIERUNG:

'Brot für Kinder in Peru' - Erntedankfest der Pfarre Spillern

Sonntag, 25.September 2011
9:15 Uhr

Fesgottesdienst Pfarrkirche Spiellern,
mit Lateinamerikanischer Musik & Folklore

-"Tanz Gruppe Raices Peruanas"
Peruanische Folklore Tanze und Modenschau aus dem Andenhochland

Agape am Kirchenplatz mit Lateinamerikanischer Musik, Kaffee und Kuchen und Mittagessen mit peruanischen und einheimischen Spezialitäten.

(Clica la imagen para ampliarla)

TROVADORES CHILENOS RAÚL ACEVEDO, JORGE VENEGAS Y EL DUO PEPE Y MARY


Viernes, 23 de septiembre · 20:00


CENTRO ONCE, VIENA


UNA TARDE LLENA DE HERMOSA MÚSICA CON LOS
MARAVILLOSOS TROVADORES CHILENOS RAÚL ACEVEDO, JORGE
VENEGAS Y EL DUO PEPE Y MARY !

RAÚL Y JORGE ESTÁN REALIZANDO UNA GIRA POR EUROPA Y PEPE Y MARY VIENEN DE SUECIA.


SU MÚSICA COMPROMETIDA LLENA DE PASIÓN Y AMOR POR NUESTRO CHILE ESTÁ CON NOSOTROS HACE MUCHOS AñOS Y MARCÓ Y SEGUIRÁ MARCANDO NUESTRA HISTORIA!!!


QUE ORGULLO TENERLOS EN VIENA!!!!


NO SE LOS PIERDAN!!!

::COLOMBIA UNDERGROUND & HOUSE NIGHT:::


El Viernes a las 23:00 - 24 de septiembre, 4:00


Ost klub schwarzenbergplatz 10 Vienna, Austria
schwarzenbergplatz 10
Vienna, Austria




:::COLOMBIA UNDERGROUND & HOUSE NIGHT:::

will explore the underground music movement of Colombia . These societal pressures have resulted in an extreme music scene unique from anywhere else in the world. This Night will show you dynamics of its complicated Colombian context, explore the aesthetic tendencies of the various sub-genres, and identify a distinct and compelling Latin subculture.


...

22:30-DAVID QUESADA curso de SALSA / latin tanz kurs

00:30- Dj Hernan V. (COLOMBIA)

02:00 -LEGENDARY DJ KALO (COLOMBIA) (Manolos DJ)


Eintritt: 5€

*LADYS FREE until 23:30Uhr*


-----------------------------------------------------------------------------------
Biography Dj Hernan V.

"Geboren in Bogotá, Kolumbien, von frühester Kindheit an durch die unterschiedlichsten Rhythmen der Region beeinflusst. Europäische, afrikanische und die heimische Musik, sie kommen in endlosen Variationen zusammen und formen die große Auswahl der verschiedenen Klänge, für die die lateinamerikanische Musik bekannt ist. Schon von klein auf, besuchte Hernán Musikunterricht und gehörte auch dem Batuta Orchestra in Bogotá im Alter von 6 Jahren an. Ein Jahr später zog er nach Cali, wo sich sein Interesse für die Musik weiter vertiefte. Cali ist die Hauptstadt des Salsas. Am Anfang der 90er etablierte sich der Rhythmus und die großen Interpreten waren als die "Clásicos" weithin bekannt. Gleichzeitig veränderte sich der Salsa auch in vielerlei Hinsicht. Die Inhalte änderten sich und die Texte wurden immer romantischer und die Lieder wurden in der Regel von jungen Sängern, wie Jerry Rivera, Marc Anthony, Victor Manuell and DLG und anderen, dargeboten. Einige Jahre später, als Hernán wieder zurück nach Bogotá ging, setzte sich in der Stadt gerade eine völlig neue Art des Clubbings durch. House, Electro und Progressive waren absolut angesagt. Genau zu diesem Zeitpunkt stieg Hernán in die Szene ein und begann in Bars und Discos aufzulegen und setzte damit den Grundstein als Eventgestalter. Mit 7 Jahren professioneller Erfahrung als DJ, hat Hernán Villamizar eine Zusammenstellung entwickelt, die sich in ihrer reinsten Form als pulsierende latinamerikanische Partyszene präsentiert; voller Rhythmen, Stimmung und Ursprung. Vom Salsa Clásica bis zum Latin House verbunden durch ein Feingefühl, das seinesgleichen sucht."
http://www.facebook.com/djhernanvillamizar

The Express Train Live

Hora
21/09/2012, 21:00 -

Lugar
Florianigasse 1, 1080 Wien



Más información
Friends, drinks and music...

There's no better place to be on a wednesday night.

GRAN FESTA DO BRASIL - 8 SEP BRASIL FLAVOURED NIGHT

http://profile.ak.fbcdn.net/hprofile-ak-snc4/276438_202732819744180_4628475_n.jpg
>>BRASIL FLAVOURED NIGHT<<


:::::::::::::CONCERT:::::::::::::::::
DENIS DE MACEDO & BANDA DE BOCA
>>>>> LIVE ON STAGE!<<<<<

Fiesta im Floridita mit Special Offers: CAIPIRINHA 50% OFF

BRASILIANISCHE Klassiker, sowie neue Hits werden uns die ganze Nacht begleiten. Vervollständigt wird das Angebot durch kulinarische brasilianische Fingerfood Spezialitäten.

REGISTER ON FLORIDITA WWW.FLORIDITA.AT FOR FREE PASS

Carla Natascha: Y es sólo Amor

Carla-NataschaSamstag, 30. Juli, 19:30
Außergewöhnlich, vielseitig und hitzig-lebenslustig: Latino-Sängerin Carla Natascha präsentiert Lieder aus ihrem neuen Album. Heiße Rhythmen wie Salsa, Cumbia und Latinpop sind dabei nur ein Teil ihres Repertoires. Jahrelange Bühnenerfahrung machte aus Carla Natascha eine Universalkünstlerin, der – mit ihrer kraftvollen Stimme, ihrem Tanztalent und ihrem Charme – tosender Applaus sicher ist. Freuen Sie sich auf einen besonderen Abend mit Carla Nataschas Live-Show und ihrer bestens aufgestellten Band! Preis: € 16,- http://www.carlanatascha.com Online bestellen unter info@carlanatascha.com
Ort: Theater am Spittelberg, Spittelberggasse 10, 1070 Wien

Latin Rock mit DE CORDOBA


Freitag, 8. Juli 2011, 20:00


Lateinamerikanischer Rock’n’Roll - die in Wien gegründete vielseitige Multikultiband und Vorzeigebeispiel für Integration, fordert mit ihrer rhythmusreichen und percussionlastigen Musik sowohl zum Tanzen auf als auch dazu, an das Schönste und wohl Unbegreiflichste der Welt zu glauben, die Liebe. Sie thematisieren mit ihren mehrsprachigen Texten gebrochene Herzen, verlorene Seelen, verzweifelte Momente und vermitteln dabei das Gefühl, als ob keine kulturellen Barrieren existieren würden. Außerdem harmoniert die bunt zusammengewürfelte Band nicht nur auf der Bühne, sondern auch in ihrer Freizeit als Mannschaft am Fußballplatz – bloß ein Zufall bei den Namen?

Musik als universelle Sprache haben 'De Cordoba' zu ihrem Sprachrohr gemacht und leben ihr Credo: „IN MUSIC WE TRUST".

Jason de Cordoba (USA) lead guitar/vocals
Harold Taylor (Guatemala) rhythm guitar/lead vocals
Leonardo Paolo Ramirez Castillo (Peru) lead vocals
Amir Wahba (Ägypten) percussion
Vanessa Adriane Reyes (Brasil) bass
Peter Wagner (Meidling) drums

www.decordoba.tv
www.facebook.com/deCordobaBand


Eintritt FREI

Eurocaribe - Import von lateinamerikanischem Lebensgefühl...
www.eurocaribe.eu
www.facebook.com/eurocaribe


La PLAYA Rest - Bar Reichsbrücke donauinsel